Ein Umweltprojekt aus Hannover

Wasser ist die Quelle der Städtefreundschaft zwischen Changde und Hannover. Noch vor 12 Jahren war das Ökosystem des Chuanzi Flusses durch den Urbanisierungsprozess zerstört. So kam es zu einem EU-geförderten Projekt im Jahr 2006, welches anfangs nur ein Dialog zwischen den Entwicklungsländern und den entwickelten Ländern war mit dem Ziel der Sanierung der innerstädtischen Wasserläufe von Changde. Die Hannover Wasser GmbH nahm dabei eine bedeutende Rolle in der Erneuerung des städtischen Wasser-Systems ein. Seit 2005 tragen chinesische und deutsche Ingenieure der Hannover Wasser GmbH kontinuierlich zum Aufbau einer nachhaltigen Wasserwirtschaft in Changde und Umgebung bei.

Dies ist ein wichtiges und sowohl national als auch international modellhaftes Pilotprojekt, wofür Changde 2018 als eine von 18 Städten weltweit als „international Wetlands City“ für den vielfältigen Schutz von Feuchtgebieten während des Urbanisierungsprozesses gekürt wurde.

Eines der großen Ergebnisse dabei ist, dass der Chanzi Fluss durch das EU- Projekt vollständig saniert und das Flussufer aufgewertet wurde. Auf diese Weise konnten viele Projekte entlang des Flussufers realisiert werden. Eines davon war die Eröffnung der Hannoverschen Straße