Die Hannoversche Straße

Die Hannoversche Straße in Changde

Die Hannoversche Straße in Changde steht symbolisch für die langjährige Freundschaft und die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Changde und Hannover. Im Oktober 2016 weihten die Bürgermeister Zhou Derui und Stefan Schostok dieses einzigartige Städtebauprojekt am Ufer des Flusses Chuanzi ein, was eines der Highlights der deutschen Repräsentation in China ist.

Die Hannoversche Straße erinnert an den historischen Stadtkern Hannovers mit seinen alten Fachwerkhäusern und ermöglicht es auf diese Weise, einen authentischen deutschen Lebensstil nachzuempfinden. So bietet die Hannoversche Straße eine entspannte Atmosphäre für die lokale Bevölkerung, die zu einer kurzen Fern- und- Zeitreise einlädt sowie zum Erleben der deutschen Kultur. So gibt es auf der Hannoverschen Straße Veranstaltungen zu Ostern, einen Weihnachtsmarkt und europäische Musikfestivals. Für die dort angesiedelten deutschen Unternehmen bietet sie neben bester Arbeitsumgebung ein Gefühl von Heimat direkt vor der Tür.

Entlang der etwa 450 Meter langen Fußgängerzone geben zahlreiche europäische Boutiquen, ein Restaurant mit deutscher Küche inklusive Bierbrauerei, eine Hannover Kaffee Manufaktur, ein Hotel und das deutsche Möbelhaus „Zurbrüggen“ dem Viertel internationales Flair und kulturelle Vielfalt. Eine übermannshohe Statue erinnert an Hannovers Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz (1646 bis 1716). Das Hannover Haus am Hannover Platz enthält eine Ausstellung über die Kooperationspartnerschaft zwischen Changde und Hannover. Ziel des Konzeptes der Hannoverschen Straße ist es, einen neuen Touristenhotspot zu erschaffen, die Investitionsbedingungen in Changde zu verbessern und eine kosmopolitische Atmosphäre entstehen zu lassen, um den kulturellen Austausch zu fördern.

previous arrow
next arrow
Slider
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close